„Sei weder Opfer noch Gefahr!“ 

Zu Beginn des neuen Schuljahres wurde in den neunten Klassen vom Verein für Aktivität und Prävention ein Projekt zum Thema Gewalt durchgeführt. Im Vordergrund stand der Aufbau bzw. die Verstärkung von friedlichen und selbstwirksamen Verhaltensweisen. Es wurde gemeinsam der Umgang mit Gewalt trainiert und kurzfristige deeskalierende Handlungsstrategien vermittelt. Dabei ging das Projekt ganz präventiv auf verschiedene Täter- und Opferrollen ein, die es von der Gruppe zu erkennen galt, um beide Rollen und Gefühlswelten bewusst zu machen. Mit Leitsprüchen, wie: „Verhalten ist ebenso erlernt, wie das Einmaleins!“ oder „Cool sein heißt, sich im Griff zu haben!“ wurde die Ernsthaftigkeit des Themas an die Lebenswelt der Jugendlichen angepasst. Außerdem mussten sich die Teilnehmer mit sich selbst aber auch mit ihrer Klasse auseinandersetzen und Stärken herausarbeiten, die zur Verbesserung des Gruppenklimas beitragen sollen. Insgesamt haben die Klassen viel experimentiert, gekämpft, gelacht und Neuigkeiten zum Thema Verhalten erforscht. Abschließend folgt ein Zitat eines Teilnehmers: „Man hat einfach mal angefangen über sein Verhalten nachzudenken.“

 

Hier einige Impressionen der 9c.

 

       

sitemap