Beim  Übergang  in  die  Klasse 5 zeigt sich, dass viele  Schüler  lautes  Lesen oft aus Angst vor Fehlern ablehnen.Deshalb  suchen  Lehrer  immer  wieder  neue  Ideen,  die  Kinder  zum  Lesen  zu  motivieren.                                    Unterstützung erhielten  wir  von  der  Tierheimleiterin Andrea Thomas  und  Jasmin  Eichler  vom  Tierheim  Unterheinsdorf.                                                                                                                                                                      Die  Fünftklässler  durften  vier  Hunde  zum  nahegelegenen  Spielplatz  führen  und  dort mit den Hunden aus ihrem Lieblingsbuch lesen.                                                                                                                                                      Es war erstaunlich, mit welcher Lockerheit die Kinder  vorlesen, wenn ein Hund mit seinem freundlichen Wesen zum Lesen motiviert.                                                                                                                                                   Nachdem sich die erste  Aufregung bei den Schülern und den Hunden gelegt hatte, dachte keiner mehr an seine Angst, sich zu verlesen.                                                                                                                                                    Das laute Vorlesen machte plötzlich allen Spaß und das Vertrauen in die eigene Leseleistung stieg.
Vielen Dank an das Team des Tierheimes Unterheinsdorf.

Text und Foto: S.Uhlmann

Quelle: https://www.reichenbach-vogtland.de/stadt-buerger/aktuelles-aus-reichenbach/amtsblatt/

sitemap